Klasse 4b

Wir sind 21 Kinder und unsere Klassenlehrerin ist Frau Hedtfeld. Unser Klassenraum ist der letzte Raum im D-Trakt in der 2. Etage. Bis wir da oben sind, sind wir ganz schön aus der Puste.

Aus den letzten Schuljahren

Schuljahr 2018/19

Am 2. November haben wir unser erstes Klassenfest gefeiert. Wir haben rund um das Thema „Elmar, der buntkarierte Elefant“ gebastelt und gemalt. Zur Stärkung gab es selbstgemachte Kürbissuppe.

 

 

Wir haben in unserer Klasse heute eine offene Matheaufgabe bearbeitet.

Mein Geburtstag. Noch drei Tage muss ich warten.
Ich lade Gäste ein. Mama bäckt Kuchen.

Schreibe eine Rechengeschichte:
Schreibe, zeichne, rechne.

Hier seht ihr ein paar Ergebnisse:

 

 

  

 

 

Am 6. Juni haben wir in unserer Klasse einen Flohmarkt veranstaltet. Im Matheunterricht haben wir das Thema GELD behandelt. Jetzt kennen alle die wichtigsten Cent- und Euromünzen. Und damit wir beweisen konnten, dass wir mit Geld umgehen können, durften wir einkaufen, aber auch verkaufen. Wir mussten ausrechnen, ob unser Geld reicht und auch das Wechselgeld passend zurückgeben.

Es hat allen viel Spaß gemacht!

 

 

 

 

Schuljahr 2019/20

Bereits am Anfang des Schuljahres durften wir den Bauernhof Ludger Espelage in Telbrake besuchen.

Wir bestaunten die Kälber und Kühe, durften Pferde, Kaninchen und Küken streicheln, halfen beim Füttern mit, fuhren mit Bauer Ludger Trecker und erfuhren viel über die Arbeit auf einem Bauernhof.

Wir hatten viel Spaß und bedanken uns recht herzlich bei Bauer Ludger für seine Geduld.

 

In der letzten Stunde vor den Weihnachtsferien haben wir unsere LAPBOOKS zum Zahlenraum bis 100 in der Klasse 4a vorgestellt. Je ein Kind aus der 2. Klasse musste den Großen den Inhalt erklären, sich Aufgaben stellen lassen oder Fragen beantworten. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Auf den Fotos seht ihr, wie gespannt uns die Viertklässler zuhören.

 

 

 

 

 

 

Schuljahr 20/21

Vor einigen Wochen haben wir in der Klasse besprochen, dass wir etwas für den Umweltschutz tun wollen. Daraufhin hat Paul mit seinem Opa einen Nistkasten gebaut, den Werner nun unter unseren Augen an der Außenfassade der Alexanderschule angebracht hat. Hoffentlich ziehen da bald Vögel ein!